STATEMENT:

 

"In meinen Werken trete ich in einen stummen Dialog mit dem weitestgehend unbewussten Innenleben der Betrachter. Hierbei inspirieren mich sowohl meine eigenen Beobachtungen als auch Beiträge aus Psychologie und Verhaltensforschung sowie gesellschaftliche Unstimmigkeiten, Gruppendynamiken und Emotionen. Besonders fasziniert mich das Zusammenspiel von allgemein zu erwartender Wahrnehmung und individueller Perspektive. Alle meine Werke beinhalten die subtile Aufforderung, sich seiner selbst bewusst zu werden."

 

 

(Foto: analoge Fotografie von Holger Wieborg, Hannover, 2017)

 

 

KURZBIO:

J. Sophia Sanner (*1982) ist studierte Modedesignerin, ausgebildete Maßschneiderin und Sprecherin. Sie arbeitet als Künstlerin sowie seit Juli 2017 ehrenamtlich für den Keller lll Hannover, wo sie in erster Linie die Organisation der monatlich stattfindenden Ausstellungen leitet. In ihrer Kunst schafft sie vor allem abstrakte Gemälde und Klecksographien mit Acryl und Tinte auf Papier, Leinwand und Holz, die das Unterbewusste ansprechen. Auch gehören figürliche Zeichnungen und Skulpturen zu ihrem Werk. Ihre  Arbeiten befassen sich häufig mit der menschlichen Psyche, individueller Wahrnehmung und zwischenmenschlichen Beziehungen sowie der Beziehung vom Menschen zu sich selbst und seinem Umfeld.

 

AUSSTELLUNGEN (Auswahl):

2018: Gruppenausstellung werDEN[N], xpon-art gallery, Hamburg |

2017: Gruppenausstellung Klllxlll, Keller lll, Hannover | Gruppenausstellung Die Ethik der Ästhetik, Zukunftswerkstatt Ihmezentrum, Hannover | Gruppenausstellung Klllxlllll, Keller lll, Hannover | 2016: Die 122.000-Punkte-Puppe, Einzelausstellung, Kröpckeuhr, Hannover | muse Inspirationsweek, Einzelausstellung + Folgeausstellung, Wein Campus, Hannover | Fassadengestaltung Lindenblatt, Hannover | 2015: Einzelausstellung It`s your turn!, Radio Leinehertz, Hannover | Gemeinschaftsausstellung Sofabühne, Hannover | Gruppenausstellung everything–matters, Rauer 20, Bremen | Einzelausstellung Momentaufnahmen, Bildungsverein, Hannover | 2014: Gruppenausstellung Auszug, xpon-art-gallery, Hamburg | Gemeinschaftsprojekt mit Gruppenausstellung ARTCAMP, Dete, Bremen | Gruppenausstellung auf_hängen, xpon-art-gallery, Hamburg

Zur ausführlichen Auflistung geht es hier: Ausstellungen

 

PREISE:

2013: 1. Platz Talenthouse: Hauseigener Wettbewerb für Kunst und Illustration

2016: 2. Platz Kröpcke-Open: lokaler Kunstwettbewerb Hannover

 

TECHNIKEN

Klecksografien/Rorschach-Arbeiten, Gemälde, Zeichnungen, Übermalungen, Arbeiten in Mischtechnik und japanischer Tinte, Skulpturen aus Modeliermasse.

 

STIL:

Abstrakt bis figürlich, illustrativ bis narrativ und detailverliebt bis großzügig. Was alle Werke vereint, ist ein bewusster Interpretationsspielraum.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© J. Sophia Sanner