Mehr Kunst gibt es hier.

Find more art here.

Projekte/ Projects

Deckengestaltung in der Zukunft, 2017

 

Gemeinsam mit Nikolas Zagalak gestaltete J. Sophia Sanner die 50 Quadtratmeter große Decke der neuen Bar "Die Zukunft" in Bremens Viertel, die am 13.01.2017 eröffnet.

Wandgestaltung für die "Bismarck-Heringe", 2017

 

Mal was anderes: Für die hannoversche Kindertagesstätte "Bismarck-Heringe" gestaltete J. Sophia Sanner eine Unterwasserwelt. 

Gestaltung der Lindenblatt-Terrasse

Fassadengestaltung des Lindenblatts, 2016

 

J. Sophia Sanner wurde die Ehre zuteil, die Terrassenverkleidung des Lindenblatts zu gestalten. Passend zum Laden wählte sie Schwarz und Weiß, setzte aber dem sonst statischen Design des Restaurants dynamische Formen entgegen, welche sich liniengefüllt über die über 10 Meter lange Holzwand erstrecken. In 6 Tagen vollendete sie das Werk, das nun ein weiterer, kreativer Bestandteil der lebendigen Limmerstraße darstellt.

 

(photos by Jay Nespi)

 

 

 

 

 

Projekt "Weltraum" in Zytanien, 2015

 

Gemeinsam mit den Künstlern Nikolas Zagalak und Kana Mick sowie dem Bremern rund um das Team "Wanderlust" samt Künstlerin Merle Mietig wurde die Halle "Weltraum" gestaltet und schließlich mit Technik und Programm gefüllt.

10 Tage lang wurde gemalt, gesprüht, gebaut, lackiert und gestaltet. Trotz begrenzter Mittel gelang es, die 900qm große Halle so zu gestalten, dass sie künstlerisch und raumumfassend zu einem Gesamtwerk wurde, das auch für die Zukunft weitestgehend genutzt werden kann.

 

 

"Da Face (Project Face Book 1", 2011

 

Projekt "Face-Book 1" (any FACE is good enough for this BOOK!) ist ein interaktives Projekt, ins Leben gerufen, um einen zwanglosen Anstoß zu geben, kreativ zu sein und dieses auch gewürdigt zu wissen. Es lud  jeden ein, mitzumachen. Ziel war, eine umfangreiche Sammlung zu schaffen, die einen Einblick in das kreative Potential von Facebook zeigt.

 

Es gab eine Vorlage, die ein randloses Gesicht ohne Mund zeigte. Aufgabe war es, diese Vorlage zu nutzten und wenigstens einen Mund zu ergänzen. Hierbei wurden keine Grenzen gesetzt. Entsprechend vielfältig waren die Einreichungen.

 

Bei dem Projekt wirkten sowohl Privatpersonen als auch mehrere Künstler mit, wie z.B. Nikolas Zagalak, Kana Mick und Alex Chiu.

 

Das Projekt ist nach wie vor zu finden unter:

https://www.facebook.com/da-Face-Project-Face-Book-1-163223293742924/

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© J. Sophia Sanner